*Rezension* Corrine Jackson - Touched - Die Schatten der Vergangenheit

Nachträglich wurden die Rezensionen aus Lesenswerte Bücher hier als eigenständige Blogeinträge angelegt.

Das Bild zeigt ein junges Mädchen mit geschlossenen Augen und Lockenpracht.
Touched - Die Schatten der Vergangenheit (Corrine Jackson)

26.01.2013

 

Heute präsentiere ich ein geniales Jugendbuch.

 

VORSICHT SPOILER !!! VORSICHT SPOILER !!!

WENN IHR TOUCHED - DER PREIS DER UNSTERBLICHKEIT LESEN WOLLT,

FINGER WEG !!!!

 

Steckbrief:

 

Autor: Corrine Jackson

Titel: Touched – Die Schatten der Vergangenheit

Verlag: Thienemann

ISBN: 978-3-522-20165-0

Genre: Jugendbuch

 

Buchrückseite:

 

Ohne Asher zu sein ist für Remy unvorstellbar. Längst hat sie die Grenze zwischen Heilerinnen und Beschützern überschritten, liebt ihn, den Feind, allen Widerständen zum Trotz. Doch als ihr Großvater Franc sie bittet, ihn zu besuchen, siegt die Neugier: Wer ist der Mann, vor dem ihre Mutter einst floh? Asher begleitet Remy. Heimlich. Kurz darauf wird eine junge Frau ermordet. Eine Heilerin. Wurde sie verraten? Gerüchte machen die Runde – und Asher verschwindet spurlos. In ihrer Verzweiflung muss Remy die Hilfe eines Mannes akzeptieren, dem sie nie vertrauen konnte: Gabriel, dem älteren Bruder von Asher.

 

Charaktere:

 

Remy: Protagonistin, Heilerin, Freundin von Asher, Tochter eines Beschützers und einer Heilerin

Ben: Vater von Remy, Unwissend, Sohn der Beschützer

Laura: Ehefrau von Ben, Unwissend, Stiefmutter von Remy

Lucy: Tochter von Ben und Laura, Wissend

Asher: Beschützer und eigentlich Feind von Remy, trotzdem mit ihr Zusammen, Wissend

Gabriel: Ashers Bruder, Wissend

Lottie: Ashers Schwester, Wissend

Dean: Remys Vater, Tot, Wissend

Remys Mutter: Tot, Wissend

Franc: Leitet Heilerinnen-Gemeinde, ihr Großvater, Wissend

Diverse Andere

 

Cover:

 

Grün bis bläulich, ein Mädchen mit geschlossenen Augen

 

Vorgeschichte:

 

Zuerst einmal, Remy kann Menschen heilen. Remys Mutter ließ zu dass ihre Tochter von ihrem Stiefvater misshandelt wurde. Remy ging immer davon aus dass sie ein Freak wäre. Ihre Mutter verriet ihr nie, dass es noch mehr wie sie gibt, sogenannte Heilerinnen. Nachdem Dean ihre Mutter und sie mal wieder besonders stark verprügelt hat, erwacht Remy schwer verletzt im Krankenhaus, ihre Mutter ist tot und ihr Vater erfährt von ihrem Martyrium. Deshalb nimmt dieser sie zu sich. Dort ankommen verändert sich alles rasend schnell. Sie erfährt endlich wie es ist eine Familie zu haben, die einen liebt. Außerdem lernt sie Asher kennen, einen Jungen, der bei der ersten Berührung erkennt wer oder was sie ist. Er ist ein Beschützer und eigentlich der Todfeind der Heilerinnen, denn früher arbeiteten Heilerinnen und Beschützer zusammen, bis die Beschützer für den Schutz der Heilerinnen etwas vom Kuchen abhaben wollten. Als diese dies aber nicht zuließen, kämpften sie dafür. Als eine Heilerin getötet wurde, merkten sie, dass der Mord an einer Heilerin sie Unsterblich macht, so begann die Jagd. Doch nach und nach verschwanden alle ihre Sinne, sie konnten weder fühlen, schmecken oder riechen. Nun aber jagten sie die Heilerinnen, um sich einmal für wenige Momente menschlich zu fühlen. Remy allerdings kann diese Unsterblichkeit heilen. Alles läuft gut, Asher und sie verlieben sich, dann aber taucht Dean wieder auf. Er fand eine Nachricht von Remys Mutter an sie, in der sie erklärt was sie ist. Dean, der daraus nur Profit ziehen will, schießt auf Remys Halbschwester Lucy, damit Remy sie heilen und somit ihm ihre Kräfte zeigen muss. Es kommt zum Kampf und Remy tötet ihn.

 

Was kann noch dazu gesagt werden:

 

Das Buch ist so spannend wie das erste und man fragt sich irgendwann: „Verdammte Hacke was soll noch kommen?“

 

Fazit:

 

Geniales Buch, deshalb unbedingt LESEN, LESEN, LESEN !!!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0