Notwendige Statusupdates - Oder längst fällige Abrechnungen

Diesen Status habe ich gestern Nacht auf meiner privaten Facebookchronik veröffentlich. Ich finde, dass euch das etwas angeht, deshalb hier die Statusmeldung von gestern Nacht.

 

 

Ich habe schon oft auf meine Seite verwiesen, habe von dort Statusmeldungen geteilt und manche von euch auch angeschrieben oder angesprochen. Standardantwort war: „Das klingt ja toll! Das seh ich mir an!“ Dabei ging es sich um meine Facebookseite oder meine Webseite.

Liebe Leute, ich sehe wie viele, meine Seite pro Tag besuchen, egal ob Facebook oder Webseite.

Vielleicht habt ihr es mitbekommen. Oftmals habe ich über anonyme Freunde geschimpft, die mich im Stich ließen. Höchst wahrscheinlich warst auch du lieber Leser damit gemeint.

Ich sehe, welchen Mist ihr hier teilweise teilt, welche Seiten euch gefallen, aber einer kleinen Webseite verwehrt ihr dieses bisschen Aufmerksamkeit. Das ist armselig und enttäuschend, denn viele von euch betrachte ich wirklich als meine Freunde oder guten Bekannten. Das ihr mich nicht als solche seht, ist mir oft abends klar geworden, wenn ich wirklich traurig hier vor saß und dachte: „Denen liegt anscheinend rein gar nichts daran.“

Viele von euch haben mich kackdreist angelogen und werden nun nicht verstehen, warum ich hier schimpfe. Ihr wisst, eigentlich bin ich ziemlich still und akzeptiere andere Meinungen, ich lasse mich äußerst selten darüber aus was ich über andere denke. Ich habe oft meinen Ärger und Frust einfach runtergeschluckt, doch jetzt nicht mehr!

Mir reichts!

Wenn euch meine Seite nicht gefällt, okay! Aber mich anzulügen und zu glauben die kleine dicke Nicole merkt das nicht ist dumm und verletzend.

Ich habe nun Freunde gefunden, die ehrlich zu mir sind. Sie haben meist dasselbe Hobby wie ich und respektieren mich. Vielen Dank an diese. Sie zeigen mir, dass das was ich tue interessant ist. Wer mir nun ankommt, das sei ein Freundschaftsboni, kann sich meine Freundschaft sonst wo hinstecken!

Ihr habt dafür gesorgt, dass ich oft verzweifelt zuhause saß und mich fragte, was falsch läuft. Ihr habt mich kurz vor einen Wutausbruch gebracht als auf einmal der Kommentar kam: Du hast aber schon viel geschrieben…

Ja das habe ich, ich habe eine Fanfiktion mit über 25 Kapiteln verfasst, eine Geschichte als Buchmanuskript hier liegen und schreibe momentan am dritten Projekt. Ich schreibe, blogge und liebe es an meiner Webseite zu basteln, all das wüsstet ihr, wenn ihr mir dieses Jahr mal ein wenig Respekt entgegengebracht hättet.

Deshalb mache ich mir hier gerade Luft, das war nötig. Solltet ihr nun meine Freundschaft kündigen oder mich gar blockieren, viel Vergnügen! Auf solche Freunde wie euch kann ich verzichten, ich habe nun, auch über meine Hobbys, Freunde gefunden die verstehen was ich tue.

Ich hoffe, dass die richtigen Personen wissen werden, dass ich sie nicht meine. Und wer wissen möchte, ob er gemeint ist, darf mich gerne Fragen, muss aber eventuell mit einem „Ja“ leben können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0