*Rezension* Ebba D. Drolshagen/Regine Elsässer (Hg.) - Elche unterm Weihnachtsbaum

Heute ein weiteres Rezensionsexemplar. Wir haben zwei tage vor Heiligabend, manch einer hat jetzt noch nicht jedes Geschenk zusammen. Wem das so geht, kann ich dieses Buch nur ans Herz legen, mit seinen über 20 Kurzgeschichten und weiteren 5 Rezepten ist wirklich für jeden was dabei.

Steckbrief:

 

Autor: Ebba D. Drolshagen u. Regine Elsässer (Hg.)

Titel: Elche unterm Weihnachtsbaum

Verlag: Piper

ISBN: 978-3-492-30616-4

Genre: Roman/Sachbuch

 

Kurzbeschreibung:

 

Die schönsten Weihnachtsgeschichten großer skandinavischer Autoren, die besten Rezepte von »Glögg« bis »Risalamande« und endlich auch die Antwort auf die drängende Frage, wo genau der Weihnachtsmann wohnt: Diese stimmungsvolle Sammlung bietet alles, was man braucht, um nordische Weihnachten zu feiern. Das perfekte Buch für Skandinavienfans – sowie kleine und große Weihnachtsliebhaber. (Buchrückseite)

 

Cover:

 

Eine winterliche Landschaft mit einem Weihnachtsbaum und einem Elch im Weihnachspullover im Vordergrund. Danke Piper, danke, dass ihr meine Augen vor so kreischend bunten Covern bewahrt.

 

Was kann noch dazu gesagt werden:

 

Dieses Buch hat alles was ein gutes "Weihnachtsbuch" braucht. Es erinnert an den Geist der Weihnacht, ohne mit dem Finger auf andere zu zeigen, ist herzlich, lustig und manchmal auch irgendwie nachdenklich. Es zeigt die Vielseitigkeit dieses Festes auf, kommt mit kleinen und witzigen Fakten daher und überrascht mit manch tiefsinnigem Gedanken - jedenfalls empfinde ich sie als solche. Es spielt schon im ersten Text darauf an, wie Mieter in einem Haus immer aneinander vorbei leben und nicht in der Lage sind mit einander zu reden. Diese Vielseitigkeit die ich nannte zeigt sich schon ziemlich zu Anfang. Ein Treppe putzender Jesus, Weihnachten fürchtende Mumins, ein Weihnachtsgedicht in dem sich der Weihnachtsmann als richtiges Ekelpaket entpuppt.

 

Fazit:


Nicht alle Geschichten fand ich gut, manche waren einfach nur langweilig und trist, allerdings kann man auch nicht erwarten, dass einem alle Kurzgeschichten gefallen. Es gibt einen keinen sehr interessanten Einblick in die Weihnachtszeit im hohen Norden. Für alle die sich für Weihnachten, andere Kulturen oder einfach nur den Norden interessieren definitiv zu empfehlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Emmi Porter (Dienstag, 23 Dezember 2014 10:34)

    Die Weihnachtsgeschenke habe ich schon (zum Glück! #lach) alle zusammen, aber der Winter bleibt ja noch ein paar Monate. Das Cover gefällt mir gut. Danke, für den Tipp!