*Rezension* Julia Adrian - Die dreizehnte Fee - Erwachen

Heute präsentiere ich euch meine Rezension zu "Die dreizehnte Fee - Erwachen" von Julia Adrian. Nachdem ich das Buch vor einiger Zeit zum Rezensieren bekam, konnte ich es nun endlich lesen und muss sagen, dass ich es schon liebe. Aber unten lest ihr auch warum das so ist.

Steckbrief:


Autor: Julia Adrian

Titel: Die dreizehnte Fee - Erwachen

Verlag: selfpublishing

ISBN: 978-3737542524

Genre: Fantasy


Inhalt:


ICH BIN NICHT SCHNEEWITTCHEN. ICH BIN DIE BÖSE KÖNIGIN. Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. »Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns. »Wie viele …« Ich zögere, bevor ich das Wort ausspreche – es fühlt sich fremd an. »Wie viele Hexen gibt es noch?« »Zu viele«, kommt die kalte Antwort. »Du bist ein Jäger. Was bedeutet das?« »Ich töte Hexen.« »Auch die Dreizehn?« »Gerade die.« Ich nicke und blicke nach vorne. »Gut.« Das ist alles, was ich sage und meine es auch so. Je mehr sie gejagt werden, desto eher werden sie fallen. Es ist kein klassisches Märchen, sondern eine märchenhafte Tragödie über Liebe und Schuld. Bekannte Gestalten, vertraute Geschichten, die doch nicht so sind, wie wir sie uns vorgestellt haben. Böse und Gut sind eins - die Grenze zwischen Schuld und Unschuld verschwimmt. Lasst euch verzaubern. Folgt der Fee auf ihrer Reise durch eine magische Märchenwelt, liebt mit ihr den Hexenjäger, leidet und hasst, trauert und hofft. Seid ihr mutig genug der Kinderfresserin entgegenzutreten? (Amazon.de)


Cover:


Das Cover ist in einem angenehmen Blauton gehalten und wird vom leicht goldenen Titel dominiert. Umrahmt ist der Titel mit einem Spiegelrahmen. Vom Rand aus reichen Brombeerranken in das Bild und geben dem Ganzen ein geheimnisvolles Äußeres. Dieses Cover spiegelt die Story wieder, ohne gleich zu viel zu erzählen. Dieses Cover ist eines der Schönsten, die ich in all den Jahren gesehen habe. Es hält sich vornehm zurück und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Geschichte.


Was kann noch dazu gesagt werden:


Mir fällt es schwer dieses Buch in Worte zu fassen. Es ist eine Liebesgeschichte mit einer schwachen und dennoch starken Protagonistin, eine moderne Fantasygeschichte die dennoch manchmal erfrischen märchenhaft und fantastisch ist. Sie ist voll von Widersprüchen, die allesamt so viel Sinn machen. Dieses Buch vereint die klassischen Märchen der Gebrüder Grimm und verleiht ihnen einen neuen Kontext. Zwei Protagonisten, die auch selber so widersprüchlich sind. Der Hexenjäger, der die Hexe irgendwann töten will, aber im entscheidenden Moment sich doch wieder sorgt. Die böse Hexe/Fee ihrer Kräfte beraubt und ausgesetzt in einer Welt die nicht mehr, wie zu ihrer Zeit ist, doch entwickelt sie in einer Situation so viel Zorn, dass man es nicht erfassen kann. Diese Story zeigt auf wunderbare Weise auf, dass es nicht nur Schwarz und Weiß in der Welt gibt, nicht nur Schuld und Unschuld. Die Protagonistin ist kein dummes Mädchen, das dem Traumprinzen hinterher hechelt, sondern vielmehr das sucht, was die halbe Welt sucht. Die Liebe. Es ist voll von berührender Poesie ohne einen damit zu erdrücken. Und noch immer fehlen mir die Worte.


Fazit:


Wer es noch nicht gemerkt hat: Ich liebe dieses Buch, es entwickelt sich von Sekunde zu Sekunde mehr zu meinem neuen Lieblingsbuch. Es ist tragisch traurig und erfrischend romantisch. Eine Liebesgeschichte, nach der ich lange gesucht habe. Nur eines möchte ich dem Leser raten: Fange es nicht spät abends an, einmal angefangen kannst du es nicht mehr aus der Hand legen. Bei mir war es halb drei in der Nacht, als ich das Buch durchhatte und endlich ins Bett kroch. Ich liebe dieses Buch und kann es nur jedem empfehlen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0